cassiodor

Home | Über uns | Impressum | Datenschutzerklaerung | AGB 
home > Militaria > 1955-1975

 

nadelgeschoss.jpg

Jahr: 1970
Bemerkung:
ArtikelNr. 08181
Besucher 375

 

E-Mail

 
Revolver-Patrone .38 Special, Nadelgeschoss, Geheimwaffen-Untersuchungsbericht, Diehl Gruppe 1970

Prüfbericht, interne Mappe, 4°, 13 gelochte Blatt, 7 montierte Stoffstücke, 5 montierte s.w.Abzüge à ca. 9x13cm, guter Zustand. Vorne steht handschriftlich: „VS-NfD“, „Verschlusssache, Nur für den Dienstgebrauch“.


Die Mappe wurde von einem Ingenieur der Firma Diehl am 18.3.1970 angelegt. Beschrieben ist die Beschusserprobung eines Smith & Wesson Revolvers mit einem „Nadelgeschoß“. Offenbar verschoss man eine Gruppe von Nadeln mit einer .38 Special Patrone. Blätter 3 bis 12 beschreiben die Schussversuche und deren Ergebnisse. Man schoss auf Mantelstoff mit Futter, Hosenstoff, Hemdenstoff und Fichtenholz.

In der Beurteilung (Bl.13) steht: „Diese mit einfachen Hilfsmitteln angefertigte Munition dürfte zur Verwendung gegen Menschenansammlungen gedacht sein. Der Bleikonus wird erhebliche Verletzungen verursachen; die auftreffenden Nadeln werden nur an empfindlichen, ungeschützten Körperstellen (Augen, Gesicht etc.) zu ernsten Schäden führen.“

 


(c) Ingo Hugger  2009 | livre@cassiodor.com | Artikel |  RSS