cassiodor

Home | Über uns | Impressum | Datenschutzerklaerung | AGB 
home > Antiquariat > Medizin

 

guettich-sonderdrucke.jpg

Jahr: 1909-1944
Bemerkung:
ArtikelNr. 08165
Besucher 360

 

E-Mail

 
Professor der Medizin Alfred Güttich, 1883-1948, 12 Kg Sonderdrucke

Konvolut von Sonderdrucken aus dem Nachlass des Medizinprofessors. Güttich war Ohren-Fachmann und beschäftigte sich Zeit seines Lebens mit Ohren und deren Erkrankungen sowie mit dem Gleichgewichtssinn des Menschen, weshalb die Texte auch heute noch von gewissem Interesse sind. Das Konvolut enthält wohl alle von G. publizierten Texte (meist 8°, vereinzelt größer), meist in zahlreichen Exemplaren. Die Texte datieren von 1909 (Dissertation) bis ca. 1943. Gesamtgewicht ca. 12 Kilo!

Güttich wurde 1908 approbiert, wurde 1926 Professor in Greifswald und 1928 in Köln. In Köln war er Ordinarius und bis 1946 Leiter der Hals-Nasen-Ohren-Klinik und auch für deine Kopfoperationen bekannt.
Ich zitiere aus dem Text „A. Güttich zum 60. Geburtstag“ des L.B. Seiferth (erschienen 1943 in „Archiv für Ohren-, Nasen- und Kehlkopfkunde“, SS. 107-109): „Güttichs wissenschaftliche Arbeiten sind einfach und grundlegend. .. hat er sich vor allem einem Forschungsgebiet gewidmet: Der Physiologie des Vestibularapparates. Seine ersten Arbeiten über das Gleichgewichtsorgan befassen sich mit Drehversuchen und Untersuchungen über den Drehnachnystagismus. ... Vor allem .. hat G. ... die schwierigen Zusammenhänge zwischen Ohr und Zentralnervensystem entwirrt. .. Er hat Otologen und Neurologen in gleicher Weise die Wichtigkeit der Cochlearis- und Vestibuilarisbefunde für die Diagnostik zahlreicher Hirnerkrankung .. zur Darstellung gebracht. Das gleiche gilt für seine Arbeiten über die Behandlung der Acusticus- und Kleinhirnbrückenwinkeltumoren. ....“

 


(c) Ingo Hugger  2009 | livre@cassiodor.com | Artikel |  RSS