cassiodor

Home | Über uns | Impressum | Datenschutzerklaerung | AGB 
home > Handgeschriebene Buecher > Poesie

 

paulschattenmann1845.jpg

Jahr: um 1847
Bemerkung:
ArtikelNr. 08146
Besucher 314

 

E-Mail

 
Buch mit handschriftlichen Gedichten um 1847, Löschblatt mit Aufnäher

Heft, gr.8°, broschiert, ca. 30 Blatt, fast ganz beschrieben, Läsuren, Deckel vorne lose, Falzen, Flecken, sonst gut.

Auf dem Deckel steht: „Unsre Mutter“. Weiteres zur Urheberin Wilhelmine Müller ist unbekannt. Enthalten sind Texte und Gedichte verschiedener Autoren, welche die Frau von Hand sauber abschrieb. Es finden sich Texte heute meist vergessener religiöser Autoren. Unter einem Gedicht steht: „In Berlin am 24. Mai 1843 von meinem lieben Vetter Paul Schattenmann gedichtet.“

Kurios ist ein Löschblatt, auf das ein kleines Stück Papier mit Namenszug „Wilhelmine Müller“ aufgenäht (!!) ist.

 


(c) Ingo Hugger  2009 | livre@cassiodor.com | Artikel |  RSS