cassiodor

Home | Über uns | Impressum | Datenschutzerklaerung | AGB 
home > Dokumente > Konvolute

 

brandlmeier.jpg

Jahr: um 1977
Bemerkung:
ArtikelNr. 07620
Besucher 619

 

E-Mail

 
Paul Brandlmeier, Honorarprofessor für Allgemeinmedizin. Konvolut von Drucken, Briefen und Texten.

- Ärztliche und organisatorische Probleme eines Hauptverbandplatzes. Zusammenstellung: Dr. Brandlmeier, Oberstarzt und Kommandeur der Lehrgruppe Wehrmedizin und Sanitätsführung, München, 1974. 4°, privater Halbleinwandeinband, 54 Blatt, maschinenschriftliche Kopien eines Manuskripts, montierte Abbildungen, lichtrandig, gelocht, sonst gut. Der Text bringt eine interessante Zusammenstellung von historischen Beobachtungen und Erkenntnissen sowie damaligen an die Bundeswehr gestellten Anforderungen. SS. 50-54 bringen Auszüge aus dem Kriegstagebuch der Sanitätskompanie 2/194 vom Januar, Juli und September 1942. Die Einheit war im Osten eingesetzt. Ein Befehl bezieht sich auf dem HVPl Bolschowskaja.

- Mappe mit Artikeln aus diversen Fachperiodika.

- Band mit Texten und gebundenen Zuschriften von Kollegen bezüglich der Ernennung zum Honorarprofessor der Allgemeinmedizin an der LMU München im Dezember 1977. Der 1939 approbierte B. hatte vor dem Krieg die Militärärztliche Akademie in Berlin besucht. Von 1939 bis 1945 war er 3 Jahre Truppenarzt an der Front und 2 Jahre Stationsarzt in Seuchenlazaretten. Von 1946 bis 1961 betrieb er eine eigene Praxis- 1962 bis 1974 diente er in der Bundeswehr. In dem Band sind zahlreiche Autographen deutscher Allgemein- und Militärärzte enthalten, so Georg Härter, H. Schrömbgens, Klaus Dieter Hahn, Hugo Schneider, Hans Isele, Georg Habighorst, Rebentisch (Generaloberstabsarzt der Bundeswehr und 1978 Inspekteur des gesamten Gesundheitswesens der BW), Fritz Geiger, Wolfgang Scheunert (Generalarzt), Günther Hauff (Inhaber des Thieme Verlages) etcpp. Am Ende Kopien von Erlassen etc. zur Allgemeinmedizin.

 


(c) Ingo Hugger  2009 | livre@cassiodor.com | Artikel |  RSS