cassiodor

Home | Über uns | Impressum | Datenschutzerklaerung | AGB 
home > Handgeschriebene Buecher > Kleinstauflagen

 

bel013.jpg

Jahr: 1892
Bemerkung:
ArtikelNr. 07427
Besucher 535

 

E-Mail

 
Storck, Rudolf: Waldesklänge, lyrische Ergüsse aus meinem Traum- und wirklichen Leben. Nebst einem Vorwort von Regierungs- und Schulrath Dr. G. Schumann aus Trier. Klingebeil Vlg., Saabrücken 1892. 8°, Leinwandeinband, 116 Seiten, handschriftliche Widmung des Autors auf Vorsatz, Einband etwas berieben, im Block 2 eingelegte Blüten, sonst gut. Die Widmung liest sich wie folgt: "Dem sinnigen, gemüth- und seelenvollen Verfasser der beiden Novellen "die Elsässerin" und "das Sonntagskind" Herrn Karl Storck zur freundlichen Erinnerung übersandt. Trier, den 20. Dezember 1895, Rudolf Storck".

 


(c) Ingo Hugger  2009 | livre@cassiodor.com | Artikel |  RSS