cassiodor

Home | Über uns | Impressum | Datenschutzerklaerung | AGB 
home > Dokumente > Konvolute

 

bromberg-harburg.jpg

Jahr: 1900-1946
Bemerkung:
ArtikelNr. 07190
Besucher 618

 

E-Mail

 
Bromberg, Bahnhof Hamburg-Harburg, Tagebuch 1909 und Briefe (um 1900-1946) aus Familiennachlass

Konvolut von Briefen, 2 Telegrammen und einem Tagebuch aus einem Nachlass. Die Stücke dokumentieren die Geschichte einer Familie, die 1909 in Bromberg lebte und 1914 nach Hamburg-Harburg zog. Der aus Harburg stammende Gatte war Ingenieur und arbeitete bei der Reichsbahn, 1943 bei der Bahnmeisterei Unterelbe in Harburg. Anbei ein Repro-s-w-Abzug um 1980 eines Bilder des Bahnhofs Harburg um 1881, verso steht: „Der Bf. Harburg-Unterelbe um 1881 (unser Vater dort tätig)“.

- Tagebuch, vom Gatten 1909 der Frau geschenkt (8°, ca. 80 unlinierte Blatt, 12 Blatt beschrieben (10.1.1910 – 5.1.1913), Metallschloss am Einband (Schlüssel fehlt), Kunstledereinband, berieben, sonst gut). Gattin Lotte erzählt von ihrem Leben. Am Ende eine vom Gatten Alfred beschriebene Seite: Er berichtet 1964, dass Lotte ihm 2 Tage vor ihrem Tode um 1964 einen kleinen Schlüssel auf den Arbeitstisch gelegt habe mit dem Hinweis, er werde schon herausfinden, wofür er sei.
- Brief mit Bleistift-Handzeichnung, Bromberg 22.12.1909.
- 2 Telegramme 1919.
- ca. 10 Briefe der Gattin an den Gatten, 1913-1920.
- ca. 10 Briefe anderer Verwandter 1909-1918.
- diverse AK 1917-1935.
- 2 Briefe 1946.
- Brief eines Franzosen, gelaufen im Dezember 1943 von Paris nach Hamburg (mit Umschlag, Marke fehlt). Der Franzose hatte zuvor in der Bahnmeisterei gearbeitet und schreibt freundschaftlich

 


(c) Ingo Hugger  2009 | livre@cassiodor.com | Artikel |  RSS