cassiodor

Home | Über uns | Impressum | Datenschutzerklaerung | AGB 
home > Philatelie > Hulda Himmelstoss, Spielzeugfabrikantin

 

barockzimmer-hulda.jpg

Jahr: 1916
Bemerkung:
ArtikelNr. 06082
Besucher 898

 

E-Mail

 
Postkarte an Spielzeug-Herstellerin Himmelstoss, 1916. Sitzende Puppe in Barockzimmer

Handschriftliche Postkarte à ca. 14x9cm, eingedruckte Briefmarke, Poststempel, gelaufen am 19.7.1916 von München nach München. Handschr. Signatur recte, berieben und fleckig, sonst gut.

Es schreibt wohl ein Dame der in der Dienerstrasse situierten „Vereinigung Münchener Kunstgewerblerinnen“ oder eine Spielwarenhändlerin: „Eine Dame erkundigte sich eben, wie hoch eine sitzende Puppe, direkt in ein Barockzimmer passend, kostet. Die Puppe soll ungefähr die Größe Ihrer Lämmerpüppchen à 25 M haben u. keinen Wachs- sondern einen Stoffkopf aufbekommen. Würden Sie mir bitte Nachricht geben, ob Sie einen derartigen Auftrag überhaupt übernehmen und wie hoch sich der Preis stellen würde. Am 29.7. ab 1 Uhr ist … [unles., wohl einen Personenname] zur Kinderausstellung. ..“

Hulda H., die Gattin des Bildhauers und berühmten Porzellan-Gestalters Karl Himmelstoss, betrieb in München eine kleine Werkstatt und Firma für Kinderspielzeug wie z.B. Modellbögen oder Puppen.

 


(c) Ingo Hugger  2009 | livre@cassiodor.com | Artikel |  RSS