cassiodor

Home | Über uns | Impressum | Datenschutzerklaerung | AGB 
home > Bavarica > Gauting > Dokumente

 

csu_gauting_1966.jpg

Jahr: 1966
Bemerkung:
ArtikelNr. 06019
Besucher 1.635

 

E-Mail

 
CSU Gauting Stockdorf, Broschüre 1966 mit Kandidaten zur Wahl von Kreistag und Gemeinderat

Faltbroschüre, quer 8°, kartoniert, 12 Seiten, s-w-Abb., berieben und leicht fleckig, sonst gut. Der Druck "Kandidaten für den Gemeinderat und Kreistag" wurde anlässlich der Kreistags- und Gemeinderatswahl 1966 veröffentlicht. Daß mit Frau Mathilde Weichner (später als Ministerin bekannt als Berghofner-Weichner) und anderen auch mehrere Frauen auf der Liste stehen, bleibt in der Betitelung kurioserweise unbeachtet.

Sonst kandidierten für den Gemeinderat: Karl Seebaß ("Gemeinderat seit 1946"), Leonhard Benedikt (dito), Josef Krabinger (Gemeinderat seit 1960), Peter Carl Freiherr von Aretin, Rupprecht Leutensdorfer (Gemeinderat seit 1960), Hermann Schmid-Burgk (dito), Dietlinde Seus, Adolf Reindl, Vinzent-Peter Warzinek, Herbert Knobloch, Josef Uedelhoven, Franz Huber, Elisabeth Müller ("Haushalts-Sekretärin bei Kommerzienrat Fischer"), Klaus Sänger, Bruno Göppl, Hans Zwermann, Ferdinand Jaquet, Hans Moog. Alle Mitglieder sind mit Foto gezeigt. Als Bürgermeisterkandidat fungierte Johann Scheifele. Die Wahl ging am 13.4.1966 vonstatten.

Interessant sind manche Formulierungen. Die damaligen Ziele der konservativen Partei sind teils etwas verwirrend formuliert. So heisst es (etwas widersprüchlich): "Landwirtschaft, bodenständiges Brauchtum und modernes Siedeln haben seit drei Generationen den liebenswerten Charakter von Gauting und Stockdorf bestimmt. Die Zerstörung dieser glücklichen Verbindung durch eine rücksichtslose Bebauung müssen wir verhindern. ... Mit Hilfe von Bund und Land müssen weiterhin Wohnungen zu erträglichen Mieten geschaffen werden, auch für kindrereiche Familien und jung Verheiratete.... Die Neuansiedlung lärmender, luftverpestender und störender Industrie in Gauting lehnen wir ab. ..." Es kann konstatiert werden, daß sich die Entwicklung Gautings in den 1970ern trotz einer konservativen Rathausmehrheit stark von Landwirtschaft und bodenständigem Brauchtum abgekoppelt hat.

 


(c) Ingo Hugger  2009 | livre@cassiodor.com | Artikel |  RSS