cassiodor

Home | Über uns | Impressum | Datenschutzerklaerung | AGB 
home > Militaria > 1939-1945 > Dokumente

 

petersson.jpg

Jahr: 1959/1965
Bemerkung:
ArtikelNr. 05955
Besucher 1.424

 

E-Mail

 
Petersson Sturmbataillon 500. Buch und Brief mit Autograph E. Vowinckel 1965, Indizierung. SS-Fallschirmjäger

Petersson, Ingo (d.i.Frithjof Elmo Porsch, geb. 1924): Ein sonderlicher Haufen, die Saga vom Sturmbataillon 500. Kurt Vowinckel Vlg., Neckargemünd 1959. Erstauflage! 8°, Leineneinband, 228 Seiten, Schnitt mit Fleck, Bild toter deutscher Soldaten (aus Spiegel 30/1965) auf S. 100 montiert, Anstreichungen auf ca. 40% der Seiten, lichtrandig, fleckig, schiefgelegen, Vorsatz mit montiertem Text (Zitat aus Karl-Hermann Frhr. von Brand, "Von der Phalanx zur Division"), Vorsatz mit am inneren Rand montierter Vorderseite des Umschlages, sonst gut. Das makabre montierte Bild schickte ein Leser an den Spiegel. Der Untertitel lautet: "Ich schicke Ihnen ein Photo, auf dem ein deutscher Spähtrupp zu sehen ist, den die Russen fingen, entkleideten, erfrieren ließen; dann sägten sie den Soldaten Arme und Beine ab".

Beiliegend ein maschinenschriftlicher und handsignierter Brief (8°, ein Blatt), den E. Vowinckel am 19.6.1965 an einen Leser verschickte. Der Verleger äussert sich zur damaligen Indizierung des Titels: ".. gerne würde ich Ihrem Wunsch nachkommen, aber das Gerücht ist leider sehr wahr und zwar passierte das nicht erst kürzlich, sondern schon vor Jahren, nicht lange, nachdem das Buch erschienen war. Es besteht auch keine Aussicht, daß es freigegeben wird. ..." Das Buch wurde 1960 sowie 1973 indiziert, momentan (2012) ist es frei erhältlich.

 


(c) Ingo Hugger  2009 | livre@cassiodor.com | Artikel |  RSS