cassiodor

Home | Über uns | Impressum | Datenschutzerklaerung | AGB 
home > Militaria > 1939-1945 > Flugblatt

 

warumderkrieg.jpg

Jahr: 1943
Bemerkung:
ArtikelNr. 05711
Besucher 1.975

 

E-Mail

 
Warum der Krieg für Deutschland verloren ist. GB-Flugblatt Mai 1943. Tunis, Luftkrieg

Flugblatt, 4 Seiten, ca. 10x13cm, s-w-Abb., fleckig, gelocht (Textverlust bei Löchern!), Faltfalz, falzig, handschr. Datierung hinten, sonst gut. Die letzte Seite bringt ein Foto der deutschen Siegesparade in Paris 1940 und ein Bild von marschierenden deutschen Kriegsgefangenen in Tunis 1943. Seiten 2 und 3 mit einem Größenvergleich der schwersten Luftangriffe der Jahre 1940, 1941, 1942 und 1943 (bis Mai).

Im Text heisst es: „... Es ist kindlich, wenn Hitler ausruft: ‚Und ich kann Ihnen versichern – bei uns ist diesen Sommer gearbeitet worden!’ Als ob in Amerika, in Russland und im britischen Weltreich nicht gearbeitet würde. Im totalen Krieg gibt es keinen Spielraum mehr für rücksichtsloseren Einsatz, weil alle sowieso alles einsetzen. .... Deutschland begann die totale Mobilmachung 1935, England 1938, Frankreich 1939, Amerika 1940. Nur ein Land rüstete, so gut es konnte, mit Deutschland mit: Russland. Wenn man diese fundamentale Tatsache im Auge behält (die man in keiner deutschen Zeitung erwähnt finden wird), hat man den Schlüssel zum ganzen Kriegsverlauf in der Hand. ... Damals [1918] war das deutsche Volk noch Herr seines eigenen Schicksals und konnte den verlorenen Krieg abbrechen, ehe Deutschland Kriegsschauplatz wurde. Diesmal ist Deutschland in der Hand von Desperados, die den Krieg verlängern müssen, um ihr Leben zu verlängern.“

 


(c) Ingo Hugger  2009 | livre@cassiodor.com | Artikel |  RSS