cassiodor

Home | Über uns | Impressum | Datenschutzerklaerung | AGB 
home > Kulturelles > Theater

 

karinpette.jpg

Jahr: verkauft
Bemerkung:
ArtikelNr. 05634
Besucher 875

 

E-Mail

 
4 Briefe der Schauspielerin Karin Pette, 1953-1954. Oldenburg, Landestheater Tübingen. Piscator

4 Briefe im Umschlag, 3x hand-, 1x maschinenschriftlich. Verfasserin ist die Schauspielerin Karin Pette. Berieben, sonst gut.

Pette spielt 1953 am Theater Oldenburg, im August des Jahres wechselt sie nach Tübingen.

24.3.1953: „... In fuenf Minuten ist es morgen. Da spiel ich nachmittags um drei Uhr die Jungfrau, und abends Donna Fenise, eine kleine Rolle, aber mit Tanzeinlage, wir tanzen zu viert einen spanischen Stierkampf. Das Stueck heisst Donna Diana und ist von Moreto … Sonst hab ich im Augenblick fast nichts zu tun. Im Raederwerk von Sartre sitz ich zwar die ganze Zeit im Zuschauerraum als Baeuerin, hab aber nur drei Saetze zu rufen.Waehrend der Proben geht es noch, da strick ich. … In der Jungfrau z.B. wird viel Gaudi gemacht … muss jeder mindestens einmal mit einem Lachkrampf kaempfen. Ich liess mir erzaehlen, das sei am Hamburger Schauspielhaus bei Klassikerauffuehrungen nicht anders. Uebrigens gehe ich naechstes Jahr nach Tuebingen, am Sonntag habe ich den Vertrag unterschrieben. ...“ [Karin schreibt mit einer fremdsprachigen Schreibmaschine und muß ohne ä, ö und ü und ß auskommen].

21.8.1953: „... Ich muß 20km gehen, um ins Theater zu kommen. … Ich bin recht klein, noch ganz am Anfang und natürlich einer solchen Aufgabe menschlich & künstlerisch nicht, noch nicht, gewachsen. Die Premiere ist auf den 7.9. festgesetzt. ...“

30.8.1953: „Die Arbeit macht mir auch Spaß und lässt mir kaum Zeit für anderes. … Welch ein Unterschied zu Oldenburg. … Soviel ich weiß, habe ich es besonders gut getroffen. Heidenreich soll der angenehmste … Regisseur sein. Ich werd traurig sein, wenn die Probenzeit zu Ende ist. ...“

7.10.1954: „... Piscator insceniert augenblicklich die Hexenjagd. Heute fängts an; leider hab ich hier eine nur kleine Scene und werd nicht viel mit ihm in Berührung kommen. ...“

 


(c) Ingo Hugger  2009 | livre@cassiodor.com | Artikel |  RSS