cassiodor

Home | Über uns | Impressum | Datenschutzerklaerung | AGB 
home > Kunst

 

schellingerfischen3.jpg

Jahr: um 1969
Bemerkung:
ArtikelNr. 04031
Besucher 999

 

E-Mail

 
Handzeichnung wohl mit Kugelschreiber: Hans Schellinger, Bäume, um 1969.

Handzeichnung, Ausführung in Kugelschreiber, 38x42cm, ein Blatt, minim fleckig, sonst gut. Unten signiert „Schellinger Hans“, undatiert. Gezeigt ist eine Waldpartie. Die Szene wurde nahe Vorderfischen am Ammersee gezeichnet.
Wikipedia (Stand 3/2009) über den Künstler: Hans Schellinger (* 1905 in München; † 1990 in Gauting) war ein deutscher Maler. Hans Schellinger lernte in der Werkstatt seines Vaters zunächst Kirchen- und Gebäudemaler, bevor er dann in den 1920er Jahren die private Malschule von Louis Gruber besuchte. Anschließend studierte er dann an der Akademie der Bildenden Künste München bei Julius Diez. In den 1930er Jahren malte er vor allem Tafel- und Hinterglasbilder sowie Fresken, die sich an der religiösen Malerei des Mittelalters orientierten. Nach dem Zweiten Weltkrieg, wo er in Kriegsgefangenschaft geriet, veränderte sich sein Stil und er schuf zahlreiche Figurenbilder, Portraits und Stillleben, in denen er sich intensiv mit der Wirkung der Farbgebung auseinandersetzte. Schellinger lebte und arbeitete in Gauting bei München.

 


(c) Ingo Hugger  2009 | livre@cassiodor.com | Artikel |  RSS