cassiodor

Home | Über uns | Impressum | Datenschutzerklaerung | AGB 
home > Kunst

 

paulneu.jpg

Jahr: um 1925
Bemerkung:
ArtikelNr. 04030
Besucher 1.891

 

E-Mail

 
Paul Neu: 14 Handzeichnungen um 1925.

14 Handzeichnungen des Paul Neu. Ausführung in schwarzer Farbe auf beschichtetem Papier, dazu wurden einige Kanten in weisser Farbe hervorgehoben. Blattgrösse jeweils 21x28cm, Bildgrösse variierend. Partiell mit Randfalzen, kleinen Randläsuren, Blätter mit Reisnagel-Löchern in Ecken, unten in rot nummeriert. Teils sind die Blätter signiert. Wann und zu welchem Zweck die 14 Zeichnungen entstanden, ist unklar.
Gezeigt sind die typischen humorigen oberbayerischen Szenen, für die Neu so berühmt wurde und die in zahlreichen Büchern des Georg Queri abgedruckt wurden.

Die Arbeiten fanden sich im Nachlass der Bally Prell in einem Umschlag, der von ihrem Vater, Ludwig Prell, beschrieben wurde: „Inhalt 14 Stk. Originale von Paul Neu, L. Prell 17.8.61“.

Wikipedia schreibt (Stand 2/2009):
Paul Neu (* 9. November 1881 in Neuburg an der Donau; † 16. März 1940 in München) war ein deutscher Künstler, Illustrator, Maler, und Designer. Paul Neu war Sohn eines Realschulrektors und lebte in Kindheit und Jugend in Augsburg. Er studierte ab 1902 auf Wunsch seines Vaters Architektur in München, widmete sich aber bald ausschließlich des Entwurfs von Illustrationen, der graphischen Gestaltung von gegenständlichen Objekten, Festschriften und Plakaten. Ab 1903 konnte Neu seine ersten Arbeiten veröffentlichen. Er illustrierte zahlreiche Broschüren und Bücher und entwarf auch Keramik (Bierkrüge), Reklamemarken, Briefmarken und Spielzeug. Paul Neu war unter anderem Mitarbeiter der Zeitschrift „Feurjo“ und der legendären Zeitschrift „Die Jugend – Münchner illustrierte Wochenschrift für Kunst und Leben“. Bei den großen alliierten Bombenangriffen auf München im Jahr 1944 wurde seine Schwabinger Atelierwohnung zerstört. Dabei ging ein Großteil seines Nachlasses verloren. Das Haus in Holzhausen blieb unversehrt.

 


(c) Ingo Hugger  2009 | livre@cassiodor.com | Artikel |  RSS