cassiodor

Home | Über uns | Impressum | Datenschutzerklaerung | AGB 
home > Kunst

 

dok027.jpg

Jahr: um 1920
Bemerkung:
ArtikelNr. 03366
Besucher 981

 

E-Mail

 
Handzeichnung „Still ruht der See...“, wohl Paul Neu um 1920. Blattgrösse 24x32cm, von privat mit altem Klebeband auf Karton montiert, darüber eine montierte Glasscheibe. Blatt schön erhalten, Rahmen geht aus dem Leim. Gezeigt ein vom Mond beschienener nächtlicher Misthaufen nebst Scheißhaus, Jauchgrube, Mistgabel, Katze und menschlichem Fuß. Hinten ein Bauernhof und Wandersmann. Unten links mit Künstlersignet, leider nicht recht entzifferbar. Ich sehe ein „P.“, das „Neu“ lässt sich aus dem folgenden Gekrakel mit viel Phantasie erkennen. Köstliche und äusserst gelungene Bleistift-Skizze! Aus dem Nachlass des Münchener Musikers und Komponisten Ludwig Prell, Vater der Bally Prell.

 


(c) Ingo Hugger  2009 | livre@cassiodor.com | Artikel |  RSS