cassiodor

Home | Über uns | Impressum | Datenschutzerklaerung | AGB 
home > Handgeschriebene Buecher > Diverse

 

cassiodor,unik035.jpg

Jahr: 1854-1855
Bemerkung:
ArtikelNr. 02467
Besucher 1.041

 

E-Mail

 
2 handgeschriebene altphilologische Schriften eines Friedrich List, 1854 und 1855. Je gr.8°, fester Kartoneinband der Zeit mit schöner Marmorierung, je ca. 200 unlinierte Seiten. Autor und Student der Philologie Friedrich List hat in höchst sauberer Handschrift 2 komplette Bücher beschrieben. Buch 1: Auf der Titelseite steht: „Juvenal’s Satiren, ghört b.d.F. Hrmann [Herrmann] CA 24.11.54“. Nach einer Biographie des Juvenal sind jedem Buch der Satiren sind einzelne Kapitel (von I bis XVI) gewidmet, am Ende ein kurzes Verzeichnis lateinischer Wörter und Ausdrücke. Es handelt sich nicht um eine Übersetzung sondern um einen altphilologischen theoretischen Text zur Quelle. Die letzte Textseite schließt mit „CA 28.11.54 Hrmann 6.9.43“. Abkürzungen werden im Skript häufig verwendet. Seitlich finden sich immer wieder fortschreitende Datierungen, von 27.4. bis 28.11. Einbandecken leicht eingedrückt, sonst schöner Zustand. 2: Die Titelseite ist leer, über der ersten Textseite steht „Gorgias u. Meno“. Die letzte Textseite trägt die Datierung „14.3.55“. Der Text widmet sich den beiden Dialoge des Platon, Gorgias und Menon. Weitere Überschriften sind nicht vorhanden, auch finden sich keine Datierungen an den Seitenrändern. Wahrscheinlich hat List hier eigene Studien zu Papier gebracht. In sauberer Handschrift wird hier auf die beiden mathematisch-naturwissenschaftlich-philosophischen Texte Platos eingegangen. Einbandkanten etwas eingedrückt, eine Seite mit Falz und Randläsur, sonst schöner Zustand. Zusammen

 


(c) Ingo Hugger  2009 | livre@cassiodor.com | Artikel |  RSS